Gerry Weber stellt Geschäftsführung für Hallhuber neu auf

Nach der Übernahme des Textilfilialisten Hallhuber durch die Gerry Weber AG verpasst der Neueigentümer dem Traditionshaus nun eine neue Geschäftsführung. Wie das Unternehmen mitteilt, ist unlängst Rouven Angermann zum Geschäftsführer bestellt worden, nachdem er der Modefirma in den vergangenen Monaten als externer Berater gedient hatte.

Angermann werde zusätzlich zu seiner Geschäftsführungsposition als Executive Vice President der Gerry Weber Gruppe auch den Vertrieb der Strategischen Geschäftseinheit Halluber verantworten, heißt es. Der Unternehmensberater, der von der Agentur Hachmeister + Partner GmbH in Bielefeld kommt und dort auch weiterhin Teilhaber bleiben soll, werde seine neue Position zum 1. Juni 2018 antreten.

Weiterhin für das Produkt verantwortlich sein soll Susanne Hallhuber, die die Marke als Kreativdirektorin leitet. Mit ihrem rund 30-köpfigen Team soll sie künftig bis zu 26 Kollektionen im Jahr entwerfen, und der Marke so „ein modernes, am internationalen Zeitgeist orientiertes Gesicht“ verleihen. „Mit einer eigenständigen Kollektionsaussage und hoher Stil-Kompetenz“ will sich Hallhuber „im oberen Bereich des mittleren Preissegments“ positionieren und sich so „zur vertikalen Premiummarke“ entwickeln*. *

Geschäftsführer für Finanzen bleibt Firmenangaben zufolge Richard Lohner. Er ist bereits seit 2010 in der Geschäftsführung von Hallhuber und hat die Entwicklung des Unternehmens maßgeblich mit geprägt.

Foto: Hallhuber

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN