(werbung)
(werbung)
Gerry Weber: Finanzchef Frink vor dem Abschied?

Dem Bekleidungskonzern Gerry Weber International AG könnte der nächste Wechsel in der Führungsetage bevorstehen. Am Dienstagabend veröffentlichte das Unternehmen aus Halle in Westfalen eine Ad-hoc-Mitteilung, die das anzudeuten scheint. Sie betrifft die Zukunft von Vorstandsmitglied David Frink, der als Chief Financial Officer und Chief Operating Officer zwei der wichtigsten Posten im Konzern bekleidet.

Der Inhalt der Meldung ist lapidar gehalten: „Der Aufsichtsrat der Gerry Weber International AG wird kurzfristig über ein Ausscheiden des Vorstandsmitglieds Dr. David Frink und die künftige Vorstandsstruktur der Gesellschaft beraten und entscheiden“, heißt es darin. Konkretere Information gab es vorerst nicht.

Frink war 2009 vom insolventen Wäscheanbieter Schießer in die Geschäftsführung von Gerry Weber gewechselt. Im Winter 2014/15 stand er sogar als Vorstandssprecher für einige Monate an der Spitze des Unternehmens, bevor er vom heutigen CEO Ralf Weber abgelöst wurde.

Sollte Frink wirklich ausscheiden, würde sich die rapide Personalfluktuation in der Führungsebene des Konzerns fortsetzen. Im Juni verließ Chief Retail Officer Norbert Steinke das Unternehmen, Anfang Oktober wurde Johannes Ehling auf die neu geschaffenen Posten des Chief Sales Officers und Chief Digital Officers berufen, die er spätestens Anfang September kommenden Jahres übernehmen wird.

Foto: Gerry Weber International AG