• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Pre-Fall 22: Die fünf wichtigsten Damenmodetrends

Pre-Fall 22: Die fünf wichtigsten Damenmodetrends

Von Jayne Mountford

2. Feb. 2022

Mode

Catwalk Pictures

Die Pre-Fall-Saison hat sich zu einer der wichtigsten Verkaufssaisons entwickelt. Weil die Produkte bis zu sechs Monate lang auf der Verkaufsfläche liegen nutzen die Modelabels diese Gelegenheit, um kommerziellere Looks anzubieten. Die Journalistin Steff Yotka schrieb in der Vogue: „Selbst in den besten Zeiten ist die Pre-Fall-Saison traditionell eine Lückenfüller-Saison, in der es mehr um Abverkäufe als um neue Ideen geht“. Yotka bemerkte auch, dass in dieser Saison weniger Modelabels als üblich eine Pre-Fall 22-Kollektion präsentierten.

Das hätte ein schlechtes Vorzeichen für die Pre-Fall-Saison 2022 sein können, aber im Gegenteil – die etwa 100 Modehäuser, die eine Kollektion präsentierten, taten dies mit großem Enthusiasmus und zeigten Entwürfe voller frischer Designs, Farben und Drucke.

Hier sind die fünf wichtigsten Trends, die wir in dieser Saison entdeckt haben

Dior Pre-Fall 22/Catwalk Pictures

Highland Love

Schottenmuster und Karos werden oft als eher traditionelle Stoffe angesehen, aber es gibt auch eine ganz andere Seite der Geschichte. In den späten 70er Jahren machte Vivienne Westwood dieses Material zu einem Eckpfeiler ihrer Punk-Ästhetik. Heutzutage können Tartan- und Karo-Looks in den verschiedensten Stilrichtungen eingesetzt werden.

R13 Pre-Fall 22/Catwalk Pictures

Für die Pre-Fall-Saison 2022 haben Balmain, Chanel Metiers d’Art, Veronica Beard und Roberto Cavalli karierte Stoffe verwendet. Die wohl richtungsweisendsten Looks waren bei Dior und R13 zu sehen.

Schwarz ist das neue Schwarz

Proenza Schouler Pre-Fall 22/Catwalk Pictures

Proenza Schouler, Versace, Balenciaga, Brandon Maxwell, Et Ochs und Givenchy brachten mit schicken Looks in schwarzer Kleidung Sexyness zurück.

Et Ochs Pre-Fall 22/Catwalk Pictures

Die Silhouetten waren im Allgemeinen schlank und beinhalteten oft Cut-Outs oder andere feminine Details wie Federn und Kunstpelzbesätze.

Doppel-Denim

Balenciaga pre-fall 22/Catwalk Pictures

Nach zwei Jahren Jogginghosen ist Oversize-Denim eine schöne Alternative.

Diesel Pre-Fall 22/Catwalk Pictures

Diese Oversize-Silhouetten sah man bei Diesel, Balenciaga, R13, MM Maison Margiela und sogar Chanel. Die Modeschaffenden kombinierten oft Sets aus Ober- und Unterteilen, die zueinander passen.

Regenbogenfarben

Oscar de la Renta/Catwalk Pictures

Inspiriert von der Fröhlichkeit des Regenbogens und als Gegenpol zum komplett schwarzen Trend zeigten Modehäuser wie Oscar De La Renta, Ganni und Versace und Christopher John Rogers bunte Streifen und Ombrés.

Staud Pre-Fall 22/Catwalk Pictures

Kurz und knapp

Givenchy pre-fall 22/Catwalk Pictures

Es hieß einmal, je kürzer der Rock, desto besser die Börse. Wenn dem so sein sollte, dann muss es in diesem Jahr mit den Aktien wieder bergauf gehen, denn Modeschaffenden bei Givenchy, Max Mara, Gucci, Ulla Johnson und Etro präsentierten Miniröcke und Shorts, die oft als Teil eines Kostüms präsentiert wurden.

Max Mara Pre-Fall 22/Catwalk Pictures

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

DAMENMODE
FW22
TRENDS