Dior zeigt Vorkollektion in Japan

Das Pariser Modehaus Dior zeigte letzte Woche seine 'Esprit Tokyo' Herbst/Winter 2015 Kollektion, seine allererste Vorkollektionsschau in Japan.

Die Modenschau fand in einer Sumoringkampfarena statt und auf die Frage 'warum Tokio?' antwortete Sidney Toledo, Geschäftsführer von Dior: "Wir glauben, dass Japan ein Schlüsselmarkt für Luxus und Mode ist. Wir haben gerade [den Vertrag für] unser Geschäft in Omotesando erneuert und haben viele Flagshipstores hier."

In einer Modenschau, in der es mehr um Diors Vokabular ging, gab es keine Kimonos oder andere Hinweise auf die japanische Kultur. "Ich habe versucht, mir eine Frau vorzustellen, die mit der Sprache Diors sehr vertraut ist," sagte Designer Raf Simons, "aber sie hat auch ihren Garten, einen Freund mit Motorrad in der Stadt oder sie ist mit ihren Kindern am Meer oder führt ihre Hunde aus."

Dior zeigt Vorkollektion in Japan

Es gab Shiftkleider zu sehen, pelzbesetzte Tuniken und fließende silberne Ledermäntel. Paillettenbesetzte Strick-Tanktops wurden mit Hosen mit breiten Hosenbeinen kombiniert und Tweed- und Strickkleider mit Rollkragenpullovern.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN