• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Balenciaga entschuldigt sich nach Empörung über umstrittene Kampagnenbilder

Balenciaga entschuldigt sich nach Empörung über umstrittene Kampagnenbilder

Von FashionUnited

23. Nov. 2022

Mode

Balenciaga. Foto: Unsplash

Das Modehaus Balenciaga hat sich auf Instagram für mehrere kontroverse Bilder aus zwei Kampagnen der Marke entschuldigt. Anfang dieser Woche ging eine Balenciaga-Kampagne viral, vor allem auf Twitter und Instagram, weil sie Kinder mit Teddybären in SM-Kleidung abbildete. Eine andere Kampagne des Modehauses enthielt Dokumente, die sich auf einen Rechtsstreit über Kinderpornografie bezogen.

Die fraglichen Kampagnenbilder mit den Kindern und Teddybären waren bereits am Dienstag nicht mehr auf der Website von Balenciaga zu sehen. „Wir entschuldigen uns aufrichtig für die durch unsere Holiday-Kampagne verursachte Beleidigung. Unsere Teddybärentaschen hätten in dieser Kampagne nicht in Verbindung mit Kindern gezeigt werden dürfen. Wir haben die Kampagne sofort von allen Plattformen entfernt". Die Bilder, die immer noch auf Twitter kursieren, zeigen Kinder, die die Taschen in der Hand halten, die aus einem Teddybären besteht, der einen Lederharnisch trägt.

In einer früheren Kampagne für die Zusammenarbeit von Adidas und Balenciaga fand ein aufmerksamer Betrachter Dokumente, die auf ein Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit Kinderpornografie hinzuweisen scheinen. Wer genau hinschaut, kann einige Worte erkennen, die sich darauf beziehen. Auch Balenciaga reagierte darauf in einer Instagram-Story. „Wir entschuldigen uns dafür, dass wir in unserer Kampagne beunruhigende Dokumente gezeigt haben. Wir nehmen diese Angelegenheit sehr ernst und werden rechtliche Schritte gegen die Verantwortlichen für den Aufbau des Sets und die Verwendung von nicht genehmigten Gegenständen bei unserem Fotoshooting für die Frühjahrskampagne 23 einleiten. Wir verurteilen den Missbrauch von Kindern in jeder Form aufs Schärfste. Wir setzen uns für die Sicherheit der Kinder und ihr Wohlergehen ein."

Dieser übersetzte und bearbeitete Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.nl.

BALENCIAGA