Die niederländische Messe Modefabriek wird im kommenden Juli wegen der Coronavirus-Pandemie nicht stattfinden.

Die für den 5. bis 6. Juli geplante Messe wird wegen der " massiven Auswirkungen" durch die Verbreitung des neuartigen Coronavirus abgesagt, teilten die Organisatoren am Freitag mit.

"Die Entscheidung, die bevorstehende Sommerausgabe der Modefabriek abzusagen, erwies sich leider als unvermeidlich. Die Corona-Pandemie hat enorme Auswirkungen auf alles, was uns lieb und teuer ist, und wir sind uns bewusst, dass es nun unmöglich ist, unsere Veranstaltung wie geplant durchzuführen", hieß es seitens der Modefabriek.

Mit Blick nach vorne sagten die Organisatoren, dass sie die Messe für die kommenden Ausgaben weiterentwickeln werden. "Hier bei der Modefabriek haben wir bereits eine breitere Plattform für unsere Branche entwickelt - zusätzlich zu unserer Live-Veranstaltung. Um Online- und Offline-Lösungen anzubieten, um eine Anlaufstelle und ein Bindeglied zu sein", so die Mitteilung.

Die insolvente Berliner Modemesse Panorama hat am Mittwoch mitgeteilt, dass sie im Sommer nicht stattfinden wird. Die Messen Premium und Neonyt halten bisher an dem Veranstaltungstermin vom 30. Juni bis 2. Juli fest. Die Neonyt kündigte allerdings auch an, dass sie aufgrund der Planungsunsicherheit an einem Plan B arbeitet.

Bild: FashionUnited

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN