American Eagle kommt nach Europa

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern American Eagle Outfitters (AEO) Inc. nimmt Europa ins Visier. Zu diesem Zweck habe er ein langjähriges Lizenzabkommen mit der eigens gegründeten Gesellschaft AEO EU geschlossen worden, teilte der Freizeitmodeanbieter am Dienstag mit. Geplant ist, ein umfassendes Multichannel-Vertriebsnetz der Marken American Eagle und Aerie in Europa aufzubauen.

Die ersten drei Filialen sollen demnach bereits im kommenden Sommer in Irland eröffnet werden. Danach will das Unternehmen einen eigenen Online-Shops für alle EU-Staaten in Betrieb nehmen. Dieser werde „das Fundament für eine auf drei Jahre angelegte Expansionsstrategie“ legen, erklärte der Konzern. Sie sieht die Eröffnung von stationären Stores in Deutschland, der Schweiz, Österreich, der Tschechischen Republik, Großbritannien und den Niederlanden vor.

„Die globale Expansion ist eine bedeutende Wachstumschance für AEO Inc., und wir freuen uns darauf, die Marken American Eagle und Aerie auf dynamischen Märkten in ganz Europa zu etablieren“, erklärte Jay Schottenstein, der CEO des Bekleidungskonzerns, in einer Mitteilung. Dabei setzt das Unternehmen auf die Expertise des Teams von AEO EU um den irischen Branchenexperten Sunil Shah. Mit seinen „umfassenden Marktkenntnissen und starken Beziehungen“ werde es dem Unternehmen ermöglichen, „das bestmögliche Markenerlebnis für die lokalen Kunden zu schaffen“, so Schottenstein.

Foto: American Eagle Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN