Alibaba feiert drei Jahre Präsenz in Deutschland

Im Berliner Café Moskau feierte das deutsche Team der chinesischen Alibaba Group gemeinsam mit Markenvertretern den Start der Plattform für deutsche Unternehmen. Seit etwa drei Jahren vertritt Alibaba hierzulande die Mission, deutschen Marken als „Gateway to China“ den Weg nach China zu ebnen, so das Unternehmen.

Dass diese Mission erfolgreich war bemisst Alibaba Deutschland-Chef Karl Wehner am Abschneiden deutscher Marken beim großen Global Shopping-Festival am 11.11.2018. Wehner: „Deutschland war unter den Top 5 Ländern weltweit, die grenzübergreifend nach China verkauft haben.“

Einen nennenswerten Anteil am Erfolg deutscher Marken in China haben natürlich die „Big Player“ wie Nestlè Nutrition, BMW, Adidas, Aldi oder dm. Aber auch kleine und mittelständische Marken konnten auf der Alibaba Plattform Tmall bzw. Tmall Global punkten, so der Deutschland-Chef weiter. Um Marken mit den Wünschen chinesischer Konsumenten vertraut zu machen, launchte Alibala im letzten Jahr das Tmall Innovation Center (TMIC), das Marktforschung betreibt. Wehner: „Hier nutzen wir die Erkenntnisse aus unserem gesamten Ökosystem aus E-Commerce- und Medienseiten, um Marken bei der Entwicklung, Gestaltung und Vermarktung neuer Produkte speziell für chinesische Verbraucher zu unterstützen.“

Neben dem Zugang zu 636 Million jährlich aktiven Nutzern auf den Alibaba-Handelsmarktplätzen verkündete das deutsche Team der Alibaba Group zwei weitere Angebote an deutsche Unternehmen: Durch die Integration von Alipay in ihre stationären Geschäfte in Deutschland können Einzelhändler chinesische Touristen mit ihrer gewohnten Bezahlfunktion bedienen. Erst kürzlich hat Alipay einen In-App-Reiseführer in chinesischer Sprache für die Besucher des Münchner Oktoberfestes und des Viktualienmarkts vorgestellt. Alipay ist auch im legendären Berliner Einkaufszentrum KaDeWe verfügbar.

Desweiteren Alibaba Cloud, der Cloud-Computing-Bereich der Alibaba Group, hat im Jahr 2016 innerhalb einer strategischen Partnerschaft mit Vodafone sein erstes europäisches Rechenzentrum in Frankfurt eröffnet. Weitere deutsche Partner sind SAP, Siemens und Bosch.

Foto: Global Shopping Festival / Alibabagroup.com

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN