Inditex-Gründer Amancio Ortega bekommt mehr als 600 Millionen Euro Dividende

Am heutigen Montag wird der spanische Textilriese Inditex rund 1,09 Milliarden Euro an Dividenden ausschütten. Etwa 646 Millionen Euro streicht Konzern-Gründer und Mehrheitsaktionär Amancio Ortega ein – trotz Restrukturierung und Filialschließungen.

Konkret ist die Ausschüttung einer Dividende von 0,70 Euro pro Aktie im laufenden Jahr geplant. Insgesamt wird der Konzern 2021 rund 2,2 Milliarden Euro ausschütten. Die erste Tranche ist heute, am 3. Mai, fällig und die zweite, in gleicher Höhe, am 2. November.

Der Textilkonzern verteidigt die Ausschüttung angesichts der “soliden Finanzlage” des Unternehmens – trotz der harten Auswirkungen, die Coronavirus-Pandemie auf seine Bilanz und sein Geschäftsmodell hatte. Die Dividenden-Pläne gab Inditex im März bekannt – obwohl der Umsatz 2020 um 27,9 Prozent auf 20,4 Milliarden Euro sank und der Nettogewinn um beinahe 70 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro einbrach.

Dividende: Inditex kehrt auf Vorkriseniveau zurück

Nach einer Dividende von 0,35 Euro pro Aktie im vergangenen Jahr kehrt Inditex mit den jüngsten Auszahlungen wieder auf das Vorkrisenniveau zurück. Und das trotz des tiefgreifenden Restrukturierungsprozesses, in den sich das Unternehmen begab, um sein Geschäftsmodell an die neue wirtschaftliche Realität anzupassen, die die Pandemie mit sich brachte.

Inditex trieb im vergangenen Juni mit dem Plan “Horizont 2022” unter anderem die “Absorption” von 1.000 bis zu 1.200 seiner Filialen weltweit voran. Allein im Heimatmarkt Spanien sollten zwischen 300 und 350 Filialen endgültig ihre Türen schließen. Die Anpassung seines Handelsnetzes hat seither unzählige Schließungen hinterlassen, sowohl in Spanien, als auch in anderen europäischen Ländern, wie Frankreich oder sogar in China. Der spanische multinationale Konzern den Rückzug seiner jungen Modeketten Bershka, Pull&Bear und Stradivarius aus dem stationären Handel beschleunigt, um deren Präsenz in dem asiatischen Land ausschließlich auf den Online-Kanal zu beschränken.

Insgesamt 1,29 Milliarden Euro Dividende für Amancio Ortega

Um auf das Kapitel Dividenden zurückzukommen: Die Hauptprofiteure der mehr als 2 Milliarden Euro, die das spanische multinationale Unternehmen ausschütten wird, sind zweifellos der Gründer und Hauptaktionär von Inditex, Amancio Ortega, und seine Tochter, Sandra Ortega.

Im Fall des Gründers von Inditex und nach Informationen von spanischen Wirtschaftsmedien wie Cinco Días erhält Amancio Ortega heute insgesamt 1,29 Milliarden Euro über die Firmen Pontegadea Inversiones und Partler, über die er 59,3 Prozent der Aktien des Modekonzerns kontrolliert.

Dieser Beitrag enstand mithilfe von Jaime Martinez und Weixin Zha.

Bild: Inditex

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN