• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Wolverine World Wide senkt Jahresprognose nach Umsatzrückgang

Wolverine World Wide senkt Jahresprognose nach Umsatzrückgang

Von Huw Hughes

10. Aug. 2022

Business

Foto: Sweaty Betty

Wolverine World Wide Inc. hat seine Umsatzprognose für das Geschäftsjahr gesenkt, nachdem das Unternehmen seine Erwartungen im zweiten Quartal des Jahres verfehlt hat.

In den drei Monaten bis zum 2. Juli erzielte der US-amerikanische Schuh- und Modekonzern einen Umsatz in Höhe von 713,6 Millionen US-Dollar, 12,9 Prozent mehr als im Vorjahr und 25,5 Prozent mehr als vor zwei Jahren. Besonders gut entwickelte sich das internationale Geschäft mit einem Umsatzplus von 45,3 Prozent auf 295,2 Millionen US-Dollar.

Auf der Grundlage der Ergebnisse rechnet das Unternehmen nun mit einem Gesamtjahresumsatz zwischen 2,74 und 2,79 Milliarden US-Dollar, während die vorherige Schätzung zwischen 2,775 und 2,850 Milliarden US-Dollar lag.

Herausforderungen im Juni

„Trotz einer Verlangsamung der Auslieferungen im Juni freuen wir uns, dass wir in diesem Quartal einen organischen Rekordumsatz erzielen konnten", sagte Wolverine-Geschäftsführer Brendan Hoffman.

Das Unternehmen verzeichnete eine besser als erwartete operative Marge von 23,5 Prozent, trotz "ungeplanter Gegenwinde im Zusammenhang mit erhöhten Kundenbeständen, einem stärkeren US-Dollar und einigen anhaltenden Verzögerungen in der Lieferkette".

Der Nettogewinn belief sich auf 124,5 Millionen US-Dollar, gegenüber 44,4 Millionen US-Dollar im Vorjahr.

Dieser übersetzt und bearbeitete Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk.

Wolverine World Wide
Wolverine World Wide Inc.