• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Prada kann Halbjahresgewinn nahezu verdoppeln

Prada kann Halbjahresgewinn nahezu verdoppeln

Von Jan Schroder

28. Juli 2022

Business

Foto: Prada

Der Modekonzern Prada SpA hat am Donnerstag starke Resultate für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2022 vorgelegt. Obwohl die zeitweilige Verschärfung der Covid-19-Schutzmaßnahmen die Geschäfte in China belastete, gelang dem Unternehmen ein hohes Umsatzplus. Der Gewinn fiel sogar fast doppelt so hoch aus wie im Vorjahreszeitraum.

In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres belief sich der Konzernumsatz auf 1,90 Milliarden Euro. Damit übertraf er das entsprechende Vorjahresniveau um 26,6 Prozent. Bereinigt um Wechselkursveränderungen stiegen die Erlöse um 22,5 Prozent. Wachstumsmotor war der eigene Einzelhandel mit einer währungsbereinigten Steigerung um 26 Prozent auf 1,68 Milliarden Euro. Im Großhandelsgeschäft sanken die Erlöse aufgrund einer selektiveren Vertriebsstrategie währungsbereinigt um drei Prozent auf 194 Millionen Euro, die Lizenzeinnahmen legten währungsbereinigt um 22 Prozent auf 29 Millionen Euro zu.

Die stärksten Zuwächse erzielte das Unternehmen in Europa, wo der Umsatz währungsbereinigt um 89 Prozent auf 486 Millionen Euro verbessert wurde. In Amerika stiegen die Erlöse währungsbereinigt um 41 Prozent auf 360 Millionen Euro zu, in Japan um 28 Prozent auf 161 Millionen Euro und im Nahen Osten um 24 Prozent auf 80 Millionen Euro. Abwärts ging es hingegen im asiatisch-pazifischen Raum. Dort schrumpfte der Umsatz aufgrund der pandemiebedingten Beschränkungen in China währungsbereinigt um sieben Prozent auf 590 Millionen Euro.

Dank höherer Margen konnte der Konzern seinen Gewinn gegenüber der ersten Hälfte des Vorjahres fast verdoppeln. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (EBIT) wuchs um 99 Prozent auf 331 Millionen Euro, der auf die Anteilseigner entfallende Nettogewinn legte um 94 Prozent zu und erreichte eine Höhe von 188 Millionen Euro.

Weiterlesen:

PRADA
Prada Group
Prada SpA