• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Moncler veröffentlicht Update nach Malware-Angriff

Moncler veröffentlicht Update nach Malware-Angriff

Von Rachel Douglass

3. Jan. 2022

Business

Foto: Moncler

Die italienische Marke Moncler hat nach einem Malware-Angriff, der am Tag vor Heiligabend zu einem vorübergehenden Ausfall ihrer IT-Dienste führte, ein Update veröffentlicht.

Obwohl die Geschäfte und der Onlinehandel weiter betrieben werden konnten, teilte die Marke in der ersten Meldung mit, dass der Ausfall den Betrieb der Logistikzentren und den Kundenservice beeinträchtigte.

In einer neuen Erklärung bestätigte das Unternehmen am Donnerstag, dass "die logistischen Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Versand der Endprodukte wieder aktiviert wurden" und dass es den Versand für seine E-Commerce-Kund:innen priorisieren wird.

Auch die Kundendienst-Aktivitäten werden allmählich wieder in vollem Umfang aufgenommen.

„Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die unseren Kund:innen durch die Verzögerungen bei der Auslieferung von Bestellungen entstanden sind zutiefst, und entschuldigen uns für die Kommunikationsprobleme infolge des Systemausfalls",

heißt es von Moncler. Während die Untersuchungen des Angriffs weiterlaufen, hat Moncler bereits bestätigt, dass ein unbefugter Zugriff auf personenbezogene Daten festgestellt wurde, im Zuge dessen die italienische Datenschutzbehörde benachrichtigt und der Vorfall bei der Polizei gemeldet wurde.

Nach Angaben von Moncler hat der Angriff keine wesentlichen Auswirkungen auf die wirtschaftlichen Ergebnisse der Unternehmensgruppe gehabt.

Moncler kündigte an, dass es beabsichtigt, alle weiteren Neuigkeiten mitzuteilen, während es die Reaktivierung der Dienstleistungen wieder aufnimmt.

Dieser übersetzte und bearbeitete Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk. Übersetzung und Bearbeitung: Karenita Haalck.