• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Madeleine steigert Jahresumsatz um sechs Prozent

Madeleine steigert Jahresumsatz um sechs Prozent

Von Jan Schroder

6. Juni 2016

Business

Das Bekleidungsunternehmen Madeleine Mode GmbH ist auch im Geschäftsjahr 2014/15 gewachsen. Wie der auf das sogenannte Best-Ager-Segment spezialisierte Versender am Montag mitteilte, wurde der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um knapp sechs Prozent auf 171 Millionen Euro verbessert. Damit seien die Erlöse „seit 2011 kontinuierlich gesteigert“ worden.

Im jüngsten Geschäftsjahr konnte Madeleine den Auslandsanteil am Gesamtumsatz um drei Prozentpunkte auf nunmehr 43 Prozent ausbauen. Dazu trugen namentlich gute Geschäfte in Großbritannien bei: „Wir sind in UK erst seit 2008 aktiv und haben Madeleine auf dem wettbewerbsintensiven Markt Großbritanniens ausgezeichnet positioniert“, erklärte Alexander Weih, der Vorsitzende der Geschäftsführung. Das Unternehmen verkauft seine Produkte außerdem in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Griechenland und Russland.

Zum weiteren Erfolg soll die Orientierung an den spezifischen Bedürfnissen der Kundinnen beitragen: „Wir konzentrieren uns auf Kollektionen und Passformen, die konsequent auf die Zielgruppe 45+ ausgerichtet sind“, sagte Weih. Zudem sieht er Wachstumschancen im Online-Geschäft. Dessen Anteil am Umsatz wuchs im vergangenen Jahr von 34 auf 37 Prozent. Madeleine setze „auf eine klare Zweikanalstrategie“, so Weih: „Mit dem Fokus auf ein stabiles Printgeschäft wächst Madeleine durch stetigen Ausbau des E-Commerce-Geschäftes“.

Das in Zirndorf ansässige Unternehmen gehört wie der Bekleidungshändler Peter Hahn zur Münchener Tristyle-Holding. Deren Mehrheitseigentümer ist seit dem Juli vergangenen Jahres der Finanzinvestor Equistone.

Foto: obs/Madeleine Mode GmbH