Konjunkturerwartung weiter im Sinkflug

Die Stimmung der Verbraucher zeigt im Juli dieses Jahres wohl wieder einmal eine uneinheitliche Entwicklung. So konnten laut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) Einkommenserwartung und Anschaffungsneigung ihr überaus gutes Niveau aus dem Vormonat behaupten, während die Konjunkturerwartung ihren deutlichen Abwärtstrend fortsetzte.

Der eskalierende Handelskonflikt der EU mit den Vereinigten Staaten sei es vor allem, der die Bürger verunsichere und so für die anhaltend schlechte Konjunkturerwartung sorge, so die GfK.

Gut für den Handel: Trotz der konjunkturellen Verunsicherung blieb die Einkommenserwartung der Verbraucher auch im Juli dieses Jahres auf hohem Niveau, was auch die Anschaffungsneigung weiter beflügelte. Hauptgrund für die spendable Einstellung der Bundesbürger sei vor allem die große Stabilität des Arbeitsmarktes, die es den Deutschen ermögliche, ein größeres finanzielles Engagement einzugehen und sich nötigenfalls zu verschulden, so die Gfk. Schließlich habe die große Mehrheit der Konsumenten einen sicheren Arbeitsplatz und damit Planungssicherheit. Das niedrige Zinsniveau sei dabei ebenfalls ein wichtiger Helfer.

Foto: Fashion United

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN