• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • John Lewis wird 1.500 Stellen im Hauptsitz abbauen

John Lewis wird 1.500 Stellen im Hauptsitz abbauen

Von Simone Preuss

5. Nov. 2020

Business

Die britische Kaufhauskette John Lewis plant, an ihrem Hauptsitz rund 1.500 Stellen abzubauen. Dies ist Teil des im letzten Monat angekündigten „Partnership Plans“ des Unternehmens, laut dem es sich über die nächsten fünf Jahre dem rapide ändernden Einkaufsverhalten anpassen und neue Bereiche außerhalb des Einzelhandels erkunden möchte.

„Unser ‘Partnership Plan’ stellt die Weichen für die Schaffung eines florierenden und nachhaltigen Unternehmens für die Zukunft. Um dies zu erreichen, müssen wir agil sein und uns schnell an die sich ändernden Bedürfnisse unserer Kunden anpassen können“, kommentiert Sharon White, Vorsitzende der John Lewis Partnership, in einer Pressemitteilung vom Mittwoch.

„Wir planen, die Größe unseres Hauptsitzes bis April 2021 um bis zu 1.500 Stellen zu reduzieren. Wir werden dies erreichen, indem wir unsere Arbeitsweise vereinfachen und unsere Strukturen aufspalten. Durch die Änderungen werden zusätzlich zu den 50 Millionen Pfund, die wir in jüngster Zeit durch Effizienzsteigerungen erzielt haben, weitere 50 Millionen Pfund eingespart - ein bedeutender Beitrag zu unserem Ziel von 300 Millionen Pfund“, erklärt das Unternehmen in der Mitteilung.

Mitarbeiter erhalten Schulungen und Abfindungen

Es will auch versuchen, soweit möglich neue Rollen für die Mitarbeiter zu finden, deren Arbeitsplätze eingespart werden. Sollte dies nicht möglich sein, können Mitarbeiter, die bereits seit zwei Jahren oder länger beim Unternehmen sind, von einem speziell eingerichteten Fonds Gebrauch machen, der ehemalige Mitarbeiter mit bis zu 3.000 britischen Pfund (rund 3.300 Euro) unterstützt, um sich umschulen oder weiterbilden zu lassen.

Zudem bekommen ehemalige Mitarbeiter auch Zugang zu einem dreimonatigen Programm mit Spezialisten für Außenvermittlung, die beim Verfassen des Lebenslaufs und der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche helfen. „Als Unternehmen, das sich im Besitz der Belegschaft befindet, ist es unglaublich schwer, Partner zu verlieren. Wo immer es möglich ist, werden wir versuchen, neue Rollen in der Partnerschaft zu finden, und wir werden den Partnern, die uns verlassen, die beste Unterstützung und Umschulungsmöglichkeiten bieten“, bestätigt White.

Außer den gesetzlichen Abfindungszahlungen bekommen Mitarbeiter, die länger als ein Jahr bei John Lewis gearbeitet haben, zudem eine Abfindung, die zwei Wochenlöhnen pro Arbeitsjahr beim Unternehmen entspricht. Ehemalige Mitarbeiter, die weniger als ein Jahr bei John Lewis gearbeitet haben, erhalten eine einmalige steuerfreie Kulanzzahlung von einem Wochenlohn.

Stärkung der Marken John Lewis und Waitrose

In den ersten beiden Jahren konzentriert sich der „Partnership Plan“ zudem darauf, das Waitrose- und John Lewis-Einzelhandelsgeschäft zu stärken. Dies wird durch eine Investition von 1 Milliarde britischen Pfund (1,10 Milliarden Euro) in den Kundendienst und die Erfahrung in den Filialen und online unterstützt.

Zudem soll das Unternehmen insgesamt „schlanker, einfacher und schneller“ werden. Geplant ist, durch die operativen Effizienzmaßnahmen in allen Bereichen bis 2022 jährlich 300 Millionen britische Pfund (rund 330 Millionen Euro) einzusparen.

John Lewis hatte bereits im Juli angekündigt, dass es unwahrscheinlich sei, dass alle 50 Filialen nach dem Lockdown wiedereröffnen würden. Es nannte acht Standorte, die dauerhaft schließen würden und kündigte zu dem Zeitpunkt bereits die Einsparung von rund 1.300 Stellen an.

Die John Lewis Partnership betreibt die Einzelhandelsmarken John Lewis & Partners und Waitrose & Partners und ist mit 78.000 Mitarbeitern das größte britische Unternehmen, das sich ganz im Besitz der Belegschaft befindet. John Lewis & Partners betreibt derzeit 42 Geschäfte in Großbritannien sowie einen Onlinestore. Die Produkte von Waitrose & Partners ist in 335 Geschäften in England, Schottland, Wales und den Kanalinseln erhältlich sowie in 61 Lebensmittelgeschäften, 27 Welcome Break-Standorten, 13 Lizenzgeschäfte in den Vereinigten Arabischen Emiraten und online und verschickt sie in 50 Länder weltweit.

Bild: John Lewis