• Home
  • Nachrichten
  • Business
  • Hugo Boss vereinbart 600-Millionen-Euro-Kredit mit Nachhaltigkeitsbindung

Hugo Boss vereinbart 600-Millionen-Euro-Kredit mit Nachhaltigkeitsbindung

Von Jan Schroder

25. Nov. 2021

Business

Foto: Hugo Boss AG

Der Metzinger Modekonzern Hugo Boss AG nutzt erstmals in seiner Geschichte ein Finanzinstrument, das konkrete Nachhaltigkeitsziele berücksichtigt. Am Donnerstag verkündete das Unternehmen den Abschluss eines revolvierenden Konsortialkredits im Umfang von insgesamt 600 Millionen Euro. Die Zinskonditionen seien „an die Erfüllung fest definierter Nachhaltigkeitskriterien gebunden“, erläuterte der Bekleidungsanbieter. Als Grundlage dienten Vorgaben der „Environmental, Social, and Corporate Governance“ (ESG)-Richtlinien.

„Entsprechend der Erreichung von durch Hugo Boss definierten Zielwerten für vier ESG-Kennzahlen wird der Zinssatz jährlich angepasst. Berücksichtigt werden die Reduzierung von CO2-Emissionen, der Anteil von Frauen in Führungspositionen, faire Arbeitsbedingungen bei Lieferanten sowie die Verwendung nachhaltigerer Baumwolle“, erläuterte der Konzern.

Mit dem jetzt vorgestellten nachhaltigen Finanzinstrument ersetzt das Unternehmen einen bestehenden Konsortialkredit im Volumen von 633 Millionen Euro. Der neue Kredit habe eine Laufzeit von drei Jahren und beinhalte „zwei Optionen zur Laufzeitverlängerung um jeweils ein Jahr sowie eine Option zur Erhöhung des Kreditvolumens um bis zu 300 Millionen Euro“, erklärte der Bekleidungsanbieter. Zum Kreditkonsortium gehören demnach neun internationale Banken, von denen die Commerzbank, BNP Paribas und die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) als Bookrunner fungierten. Außerdem beteiligten sich die Bank of America, die Bank of China, die Deutsche Bank, die DZ Bank, die HSBC und die ICBC.

Der neue Konsortialkredit sei „deutlich überzeichnet“ gewesen und ziele darauf ab, „dem Unternehmen zusätzliche finanzielle Flexibilität für die erfolgreiche Umsetzung seiner Wachstumsstrategie ‚Claim 5‘ zu sichern“, erläuterte Hugo Boss. „Die erfolgreiche Transaktion spiegelt das große Vertrauen unserer Kreditgeber in unsere Wachstumsstrategie wider“, betonte Finanzvorstand Yves Müller in einer Mitteilung. „Die Kreditzusage sichert uns zusätzlichen finanziellen Spielraum, um ‚Claim 5‘ in den kommenden Jahren konsequent und erfolgreich umzusetzen.“ Gleichzeitig freue es ihn „außerordentlich, dass die Konditionen des Kredits erstmalig an unsere Leistungen und Fortschritte im so wichtigen Bereich Nachhaltigkeit gebunden sind“, so Müller.