14 nachhaltige Initiativen der Modebranche im August 2020

Auch im August setzten sich die Nachhaltigkeitsbemühungen der Modebranche fort - vielleicht mit etwas weniger Kooperationen, aber das könnte durchaus am Sommerloch liegen. Ansonsten ist die Verwertung von Plastik und insbesondere PET-Flaschen weiterhin gefragt, ebenso wie nachhaltige, vegane Produkte und deren umweltgerechte Verpackung. FashionUnited hat 14 nachhaltige Initiativen zusammengestellt, die allein im August 2020 angekündigt wurden.

Kooperationen & Innovationen

Gemeinsam für die Weltmeere: Adidas Originals x Noah


14 nachhaltige Initiativen der Modebranche im August 2020
Foto: Adidas / Noah

Sportartikelanbieter Adidas hat sich mit der Luxus-Streetwear-Marke Noah NYC zusammengetan, die vom ehemaligen Supreme-Kreativdirektor Brendon Babenzien gegründet wurde. Das Ergebnis ist eine exklusive gemeinsame Kollektion aus recycelten Materialien, die seit Ende August erhältlich ist. Die Adidas Originals x Noah-Kollektion wurde von Babenziens Leidenschaft für den Schutz der Weltmeere und Adidas’ Versprechen inspiriert, bis 2024 keinen Plastikmüll mehr zu produzieren. Alle Produkte der Kollektion, die von Sneakers über Shorts und T-Shirts bis zu Socken und einer Kappe reichen, sind deshalb sowohl mit Prime Blue hergestellt, einem recycelten Material aus Meeresplastik, und teils aus Parley Ocean Plastic, einem recycelten Material aus an Stränden und Küstengebieten gefundenem Plastikabfall.

Weiterlesen...

Ganni x Levi’s: eine Kapselkollektion, die nur gemietet werden kann


14 nachhaltige Initiativen der Modebranche im August 2020
Foto: Ganni

Das dänische Label Ganni hat sich mit Denimhersteller Levi’s zusammengetan. Das Besondere an der gemeinsamen, zirkulären Kapsel ist, dass sie ausschließlich gemietet werden kann. Die Kollektion, die aus einem Hemd, einem Kleid und einem Paar Jeans besteht, wurde aus upgecycelten Vintage-Levi's und recyceltem Denim hergestellt. Bei den Entwürfen brachte Ganni Elemente wie Patchwork, voluminöse Ärmel und Peter-Pan-Kragen ein, die Klassikern von Levi’s wie der 501-Jeans eine spielerische Note verleihen. Die Mietpreise für die Jeans beginnen bei 45 Euro pro Woche, für das Hemd ab 55 Euro und das Kleid ab 60 Euro. Bisher bietet Ganni seinen Verleih-Service Repeat nur in Dänemark, Großbritannien und den USA an. Die Kleidungsstücke aus der Kapsel tragen auch einen NFC-Chip in sich, den Kundinnen mit einem Smartphones antippen können, um zu sehen, wer das Kleidungsstück alles vorher gemietet hat.

Weiterlesen...

Mehr Nachhaltigkeit im Versandhandel: Tchibo, Otto und Avocadostore testen Mehrwegtaschen


14 nachhaltige Initiativen der Modebranche im August 2020
Foto: RePack

Natürlich ist der Online-Einkauf bequem, gerade in Zeiten von Corona, aber was ist mit den zusätzlichen Müllbergen, die durch die Versandverpackung entstehen? Das sind in Deutschland immerhin stolze 800.000 Tonnen Papier, Pappe, Karton und Kunststoff im Jahr. Die Versandhändler Tchibo, Otto und Avocadostore testen deshalb seit August im Rahmen des dreijährigen, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten praxPack-Forschungsprojektes Mehrwegversandtaschen.

Weiterlesen...

Marken & Einzelhändler

Quiksilver bringt nachhaltige Outdoor-Kollektion auf den Markt


14 nachhaltige Initiativen der Modebranche im August 2020
Foto: Quiksilver

Die Outdoor-Marke Quiksilver bringt im September ihre erste nachhaltige Kollektion auf den Markt. Die neue Kollektion soll sich für unterschiedliche Outdoor-Aktivitäten eignen und umfasst Mäntel, Hemden, Mützen und Rucksäcke aus umweltfreundlicher Produktion. Jedes Teil der Kollektion soll mindestens eine nachhaltige Komponente aufweisen. Dafür wurde unter anderem recyceltes Repreve-Gewebe und Baumwolle verwendet. Außerdem wurden Materialien wie Goretex und Primaloft genutzt.

Weiterlesen...

Save the Duck bietet vegane Daunenjacken und bald auch Schuhe an


14 nachhaltige Initiativen der Modebranche im August 2020
Foto: Save the Duck

Die italienische Modemarke Save the Duck, die ganz auf tierische Produkte und Materialien verzichtet und 2019 von PETA zum Unternehmen des Jahres gewählt wurde, hat Gänsedaunen durch die innovative Technologie Plumtech ersetzt und bietet 100 Prozent vegane Stepp- und Pufferjacken für Damen, Herren und Kinder an. Plumtech ist eine künstliche Daune, die wärmer, atmungsaktiver und leichter als natürliche Daunen ist.

Weiterlesen...

Lidl bietet Schuh aus recycelten PET-Flaschen an


14 nachhaltige Initiativen der Modebranche im August 2020
Foto: Lidl

Auch beim Lebensmittel-Discounter Lidl wird es bald Schuhe aus recycelten PET-Flaschen geben: Seit 20. August gibt es in allen Lidl-Filialen den erste Sport- und Freizeitschuh der Eigenmarke „Crivit“ für Kinder und Erwachsene, dessen Obermaterial teils aus recycelten PET-Flaschen besteht. Diese wurden in Asien gesammelt, ein Viertel davon in chinesischen Küstenregionen; Flaschen aus dem deutschen Pfandkreislauf wurden nicht verwendet. Für die Herstellung der Schuhe wurden die gebrauchten Flaschen gepresst, gereinigt und geschreddert und dann zu einem Recyclinggarn weiterverarbeitet.

Weiterlesen...

Monki erweitert Angebot an veganen Produkten


14 nachhaltige Initiativen der Modebranche im August 2020
Foto: Monki

Der schwedischen Modemarke Monki liegt das Tierwohl am Herzen: Sie produziert aktuell keine Produkte aus Leder, Daunen und Federn und ab 2020 werden alle Kunstleder-Accessoires und Schuhkollektionen der H&M-Marke vegan sein. Die neue Reihe von Kunstleder-Accessoires wie Minihandtaschen, Kartenhaltern und Schuhen trägt zudem das PETA-Approved Vegan Label.

Weiterlesen...

Slow Fashion-Label Asket: “Wir sind fast Anti-Mode”


14 nachhaltige Initiativen der Modebranche im August 2020
Foto: Asket

Weniger Kollektionen, dauerhaftere Kreationen - selten zuvor sah die Zukunft von Slow Fashion so realistisch aus. Das schwedische Slow-Fashion-Label Asket setzt - wie der Name schon sagt - auf eine asketische Lebensweise; weniger ist mehr. Daher konzentriert sich die Stockholmer Marke seit ihrer Gründung im Jahr 2015 mit nur einer permanenten Kollektion auf eine zeitlose Grundausstattung, und das ohne Kompromisse. FashionUnited sprach mit August Bard-Bringéus, Mitbegründer von Asket, über verstärkte Bemühungen in Deutschland, die Auswirkungen der Coronakrise und eine mögliche Ausweitung des Produktangebots für Frauen.

Weiterlesen...

Selfridges will mit neuer Nachhaltigkeitsinitiative Einzelhandel neu erfinden


14 nachhaltige Initiativen der Modebranche im August 2020
Foto: Selfridges

Die britische Kaufhauskette Selfridges will mit ihrer neuen Nachhaltigkeitsinitiative „Project Earth“ bis 2025 die Art und Weise verändern, wie Verbraucher einkaufen. Dazu bündelt das Unternehmen die Schritte, die es in den letzten zehn Jahren unternommen hat und baut auf ihnen auf, um Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt zu stellen. Dem Projekt liegt ein breiteres Engagement für wissenschaftsbasierte Ziele und die Erreichung von Null Kohlenstoff-Emissionen bis 2050 zugrunde, das im Einklang mit dem Pariser Abkommen ist.

Weiterlesen...

Ausbildung, Messen & Unternehmen

Universität Cambridge lanciert Fashiontech Innovation Förderprogramm


14 nachhaltige Initiativen der Modebranche im August 2020
Foto: Pexels

Das Institute for Sustainability Leadership der Universität Cambridge ruft Start-ups und Unternehmer aus der Modebranche mit Sitz in England dazu auf, sich für das kostenlose Förderprogramm 'Innovators for Sustainable Fashion' zu bewerben. Das sechswöchige virtuelle Förderprogramm, das zwei bis drei Stunden pro Woche in Anspruch nimmt, wurde entwickelt, um ausgewählte Innovatoren zusammenzubringen und ihnen dabei zu helfen, ihre Nachhaltigkeitslösungen schneller voranzubringen. Unterstützt werden sie dabei von Experten der Vereinten Nationen, der Universität Cambridge und Experten aus dem Mode-, Investitions- und Technologiebereich.

Weiterlesen...

Bestseller-Mutter baut Nordeuropas größtes Solarkraftwerk


Heartland, der Mutterkonzern des dänischen Modeunternehmens Bestseller, zu dem Marken wie Only, Vero Moda und Jack & Jones gehören, baut das größte Solarkraftwerk Nordeuropas, welches unter anderem alle Bestseller-Gebäude mit Strom versorgen soll. Das Energieunternehmen Better Energy hat sich mit Heartland zusammengetan, um in der dänischen Gemeinde Holsterbro die Anlage zu errichten. Mit einer Kapazität von 200 Megawatt soll das Kraftwerk 60 Prozent größer werden als eigentlich geplant. Dabei solle die erneuerbare Energie aber nicht nur für die eigenen Unternehmen Bestseller, Normal und Nemlig.com genutzt werden. Auch externen Unternehmen, „die ebenfalls auf ihren ökologischen Fußabdruck achten“, soll die Solarenergie zum Kauf angeboten werden, so Lise Kaae, CEO von Heartland.

Weiterlesen...

Foto: Quiksilver

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN